Picture

Zentrum für Psychiatrie Reichenau

Das Zentrum für Psychiatrie Reichenau, akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Konstanz, besteht aus einem psychiatrischen Fachkrankenhaus mit vier Fachkliniken, einer Forensischen Klinik, psychiatrischen Ambulanzen und einem Wohn- und Pflegeheim sowie einem Wiedereingliederungsheim. Als zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtung bietet es ein differenziertes, dezentrales psychiatrisches Versorgungsangebot an den Standorten Reichenau, Konstanz, Singen, Allensbach, Radolfzell, Bad Säckingen, Waldshut-Tiengen und Tuttlingen. Das Zentrum verfügt über ein qualifiziertes Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot. Das ZfP Reichenau arbeitet eng zusammen mit dem ZfP Südwürttemberg.

News

Informationsveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) im ZfP Reichenau

Als Ausrichter der Veranstaltung zum neuen BTHG lud das Zentrum am 27.04.2017 alle Kooperationspartner des Landkreises ein. Rechtsanwalt Reinhold Hohage – Fachanwalt für Sozial- und Medizinrecht in Hamburg – referierte am 27. April 2017 über die Erweiterungen des BTHG und das Inkrafttreten dieser neuen Regelungen. Die Veranstaltung stellte sich für alle Beteiligten als sehr informativ heraus, da der Referent vor allem auch auf die für die Psychiatrie relevanten Teile einging. Eingeführt wurde das Thema mit einer Erklärung zu den Zielen des BTHG. Diese lassen sich damit zusammenfassen, dass Menschen mit Behinderungen in Zukunft individuellere Unterstützung erhalten werden, was dazu beitragen wird, dass sie ihr Leben selbstbestimmter führen können und eine bessere Möglichkeit erhalten, am Arbeitsleben teilzunehmen. Um dies zu erreichen, wird u.a. eine Trennung der Hilfearten vorgenommen, indem man zwischen der Unterstützung zum Lebensunterhalt und der ganz persönlichen Unterstützung unterscheidet. Auf Letzteres wird bei der Eingliederungshilfe (EGH) besonders geachtet, da Betroffene so beispielsweise mitbestimmen können, in welcher Art von Wohnform sie leben möchten.

Aufnahme der Tätigkeit in der Suchtmedizinischen Tagesklinik Bad Säckingen

Nach einem guten halben Jahr Bauzeit bezogen Anfang Oktober 2016 zuerst die Mitarbeiter die neue Suchtmedizinische Tagesklinik. Nur zwei Wochen später konnten dann auch die ersten Patienten die neuen Räume nutzen. Diese wurde von einem Fertighaushersteller in Modulbauweise (Holzbau) errichtet, wobei die Raummodule komplett vorgefertigt auf der Baustelle angeliefert und gesetzt wurden. So besteht die Möglichkeit, die komplette Tagesklinik wieder abzubauen und an einem anderen Ort neu zu errichten. Dies könnte zum Beispiel nötig werden, sollte das Spital (in dem die Patienten vorab stationär entgiftet werden) eines Tages schließen.

Arbeiten im ZfP Reichenau

Aktuelle Stellenangebote finden Sie hier auf unserer Website

mehr erfahren

Standorte

Veranstaltungskalender

Juni 2017
01. Juni 2017 - 19:30 Uhr - Uni Konstanz, Raum A702 Ringvorlesung Psychotherapie, Selbstmitgefühl in der Psychotherapie Selbstmitgefühl in der PsychotherapieDr. Christine Brähler, Universität Glasgow und private Praxis, MünchenScham und Selbstverurteilung... >mehr
07. Juni 2017 - 16:15 Uhr - Haus 20; Raum 113 Fort- und Weiterbildung Das ärztliche Zeugnis im Unterbringungsverfahren - Konsequenzen aus dem Oberlandesgerichtsurteil Karlsruhe 2015 anhand einer Falldarstellung Referentin:... >mehr
14. Juni 2017 - 16:15 Uhr - Haus 20; Raum 113 Fort- und Weiterbildung Diagnose und Behandlung manischer Erkrankungen Referent: Dr. med. Roman Knorr, Reichenau

>mehr
21. Juni 2017 - 14:30 Uhr - Haus 20; Raum 113 Fort- und Weiterbildung Veranstaltung in den Kliniken Schmieder in Konstanz! Der Körper in der Psychotherapie: Wandel der Körpersymptome im Laufe der Behandlung an... >mehr
28. Juni 2017 - 14:30 Uhr - Haus 20; Raum 113 Fort- und Weiterbildung Interaktionspharmakologische Supervision - 2 Einheiten!Einheit 1: 14:30 - 16:00 UhrEinheit 2: 16:15 - 17:45 Uhr Referent: Professor Dr. med. Dr. rer.nat.... >mehr