Picture

Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) Singen

Durch die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) können psychisch Kranke, bei denen eine langfristige, kontinuierliche Behandlung medizinisch notwendig ist, in ihrem gewohnten Lebensumfeld bleiben. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, Therapieleistungen einer psychiatrischen Klinik zu nutzen.
Wege in die Ambulanz
Patienten können sich entweder direkt im Sekretariat der Ambulanz melden oder sich von ihrem Hausarzt überweisen lassen. Auch eine Weiterbehandlung nach stationärer Krankenbehandlung ist möglich. Die ambulanten Behandlungen werden durch die gesetzlichen Krankenkassen finanziert.
In der Institutsambulanz werden nach § 118 SGB V psychisch kranke Menschen behandelt, die nach Art, Schwere oder Dauer ihrer psychischen Erkrankung ein krankenhausnahes, komplexes Behandlungsangebot benötigen.
Die Institutsambulanz kann auch tätig werden, wenn niedergelassene Fachärzte nicht erreichbar sind oder in psychiatrischen Notfallsituationen, die schnelle Hilfe erfordern.

Therapieangebote:

  • Ärztliche und psychologische Diagnostik
  • Entwicklung individueller Behandlungskonzepte
  • Therapeutische Einzelgespräche
  • Medikamentöse Behandlung
  • Sozialberatung, Vermittlung zu ambulanten Diensten
  • Transkulturelle Ambulanz: Beratung, Diagnostik und Therapie, auch in rumänischer und italienischer Sprache
  • Hausbesuche in speziellen Fällen
  • Soziales Kompetenztraining, progressive Muskelentspannung und Sport

    Psychiatrische Institutsambulanz Singen
    Freiheitsstraße 11
    78224 Singen
    Telefon 07731 78970