Picture

Psychosomatik

Die Psychosomatik befasst sich mit den Zusammenhängen und der gegenseitigen Beeinflussung von Seele und Körper des Menschen. Es können körperliche Beschwerden auftreten, bei denen kein ausreichender organischer Befund nachweisbar ist oder psychische Störungen, die sich auch körperlich auswirken, wie beispielsweise Essstörungen. Körperliche Erkrankungen und deren Verlauf können stark von der psychischen Befindlichkeit des jew. Menschen abhängig sein.
Die psychosomatische Medizin stellt ein eigenes Fachgebiet im Spektrum der medizinischen Fächer dar. Eine wichtige Aufgabe besteht in der Zusammenarbeit mit den somatischen Bereichen der Medizin. Daher ist eine enge Vernetzung mit anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen von Bedeutung, hochspezialisierte Behandlungsangebote und eine niederschwellig erreichbare, regional verfügbare Versorgung sollte vorgehalten werden.
Das Ziel der stationären, teilstationären und ambulanten Angebote der Kliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ist es, körperliche und seelische Symptome zu lindern und mit den Patienten ein hilfreiches Verständnis für die verschiedenen Zusammenhänge ihrer Erkrankung zu entwickeln.