Picture

Akademie für Gesundheitsberufe

Das Zentrum für Psychiatrie Reichenau ist Kooperationspartner der Akademie für Gesundheitsberufe im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz. Die Akademie, als Ausbildungsstätte, verfügt über zwei Schulstandorte in Konstanz und Singen.

Ausbildung zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in - interessant,  vielseitig & zukunftsorientiert
Der Pflegeberuf zählt zu den vielseitigsten, abwechslungsreichsten und interessanten Berufen überhaupt. Weshalb? Weil i.d.R. kein Tag wie der andere ist und die zukünftigen Arbeitsplatzmöglichkeiten sehr weitreichend und verschieden sind, d.h. von der Tätigkeit in unterschiedlichen Fachbereichen in der Psychiatrie über die ambulante Pflege bis hin zur stationären Pflege in spezifischen Fachabteilungen diverser Krankenhäuser. Nach der (Grund-) Ausbildung gibt es entsprechend viele Fort-, Weiterbildungs- und Studiermöglichkeiten.

Was sind beispielsweise Aufgaben von Gesundheits- und KrankenpflegerInnen in der Psychiatrie?

  • Beziehungsgestaltung zu psychisch beeinträchtigen Menschen
  • Unterstützung bei der Alltagsbewältigung
  • situative Gesprächsführung
  • Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team
  • Mitwirkung bei Diagnostik & Therapie

Das ZfP - Reichenau, als einer der Träger der Ausbildung, bietet fortlaufend Ausbildungsplätze zur dreijährigen Ausbildung zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in an.

Der Ausbildungsbeginn ist jeweils am 1. April und am 1.Oktober.
Zugangsvoraussetzungen sind:

  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder Abitur
  • Hauptschulabschluss (sofern entweder mind. eine zweijährige Pflegevorschule oder eine zweijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde)
  • Gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)

Ein Praktikum ist nicht explizit vorgeschrieben, jedoch empfehlenswert, da ein erster Eindruck die persönliche Entscheidungsfindung erleichtert. Der theoretische und fachpraktische Unterricht umfasst laut KrPflG mindestens 2100 h in folgenden vier Wissensbereichen:

  • Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Recht, Politik und Wirtschaft

Die konkreten Lernsituationen, die den Wissensbereichen zugeordnet sind, sind im Curriculum/Lehrplan der Akademie für Gesundheitsberufe festgelegt. Lernsituationen sind z.B. „Gespräche führen“, „Menschen mit psychischen Erkrankungen pflegen“ oder „eine Wundbehandlung durchführen“. Der erforderliche Unterricht erfolgt durch erfahrene Dozenten, die vielfältige Unterrichtsmethoden einsetzen. Die praktische Ausbildung umfasst laut KrPflG mindestens 2500 h in verschiedenen medizinischen und pflegerischen Einsatzbereichen, so z.B. die stationäre oder ambulante Versorgung in der Inneren Medizin, Chirurgie, Geriatrie, Neurologie, Gynäkologie, Pädiatrie, Wochen- und Neugeborenpflege oder Psychiatrie. In der Praxis werden die Auszubildenden von erfahrenen PraxisanleiterInnen begleitet und unterstützt.

Die dreijährige Ausbildung schließt mit einer dreigeteilten staatlichen Abschlussprüfung ab, d.h. schriftlich, praktisch und mündlich. Ein erfolgreich bestandenes Examen garantiert hinterher einen sicheren Arbeitsplatz und bestenfalls eine als subjektiv erlebte sinnvolle Beschäftigung.