Picture

Sozialberatung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik

Die Schwerpunkte der Psychosozialen Arbeit sind die Beratung und Unterstützung der Patienten*innen im sozialrechtlichen und administrativen Bereich, Entlassungsvorbereitungen, Einleitungen von Reha Maßnahmen, Heimverlegungen, Hausbesuche und Kontaktaufnahme mit komplementären Einrichtungen. Die Sozialarbeiter*innen/ Sozialpädagogen*innen arbeiten in den multiprofessionellen Teams und stehen in engem Austausch mit den ärztlichen und psychologischen Therapeuten und dem Pflegepersonal und nehmen regelmäßig an Stationsbesprechungen teil. Eine gemeinsame Behandlungsplanung erfolgt mit Patienten*innen und Therapeuten*innen unter eventuellem Einbeziehen von Angehörigen und Betreuern.

Darüber hinaus sichern die Sozialpädagogen*innen und Sozialarbeiter*innen ihre fortlaufende berufliche Qualifizierung durch Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und Supervisionen.

Die Vertretung der Klinik im Einzugsgebiet wird durch den Kontakt mit den jeweiligen Einrichtungen sowie durch Gremienarbeit, Arbeitskreise wie Arbeitsgemeinschaft ambulante Hilfen, Arbeitsgemeinschaft Betreuungsgesetz und Arbeitskreis außerstationäre Psychiatrie gewährleistet.
Konkrete Tätigkeitsfelder der Sozialpädagogen*innen/ Sozialarbeiter*innen beinhalten Maßnahmen zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft wie z.B. Wiedergliederungsheim, betreutes Einzel- und Paarwohnen, Klärung von Ansprüchen gegenüber Leistungsträgern zur sozialversicherungsrechtlichen Absicherung, Klärung von Behandlungskosten in unklaren Fällen, Beratung und Hilfestellung zur Sicherung des finanziellen Lebensunterhalts, zur Wohnraumsicherung und Arbeitsplatzerhalt, Planung und Einleitung beruflicher Rehabilitationsmaßnahmen wie z.B. Supported Employment, WfB/Reha Werkstatt, stufenweise Wiedereingliederung am Arbeitsplatz, RPK (Rehabilitation psychisch Kranker), Arbeits- und Belastungserprobung, Pflegeheimanmeldung, Organisation der Rahmenbedingungen, Einschalten komplementärer Einrichtungen und ambulanter Dienste, wie z.B. IFD (Integrationsfachdienst), SpDi (Sozialpsychiatrischer Dienst), Pflegedienste/Sozialstationen, Arbeitsamt, Gremienarbeit in den verschiedenen Landkreisen des Einzugsgebietes wie z.B. AG ambulante Hilfen, AG Betreuungsgesetz, AK Psychiatrie, Psychosozialer Arbeits-/Förderkreis, Angehörigenarbeit und ehrenamtliche Mitarbeiter, Anleitung/Ausbildung von Praktikanten*innen, Studenten*innen und FSJ.