Picture

Veranstaltungen

  • Festsaalkino "The Peanut Butter Falcon"
    03. September 2020
    19:00 Uhr bis 20:40 Uhr

    ZfP Reichenau, Haus 1, Festsaal

    Der 22-jährige Zak will raus! Raus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Downsyndroms gesteckt wurde. Doch seine Betreuerin Eleanor weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, stürzt er sich ins größte Abenteuer seines Lebens. Dabei trifft er auf den zwielichtigen Tyler, der selbst auf der Flucht vor rachsüchtigen Fischern ist und eigentlich keine Klette am Bein gebrauchen kann.

    Doch schon bald werden aus den beiden ungleichen Männern wahre Freunde, die ihre Reise gemeinsam auf einem selbst gebauten Floß fortsetzen wollen. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von Eleanor, die Zak gefolgt ist und ihn unbedingt ins Heim zurückbringen will. Und auch Tylers Verfolger sind dem ungewöhnlichen Gespann schon dicht auf den Fersen.

    USA 2019 – 1Std. 37min. – Abenteuer, Drama - FSK ab 12

    Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind willkommen.

    Es sind die ausgehängten Corona-Bestimmungen zu beachten.
    Die Besucherzahl ist begrenzt.

    zur Detailansicht
  • Reichenauer Sommerschule 2020 - Tag 1
    18. September 2020
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    ZfP Reichenau, Haus 20, Raum 112

    Herr Dr. Wanja Wiese von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz wird das derzeit viel diskutierte „Transparente Selbstmodell“ von Thomas Metzinger aus neuropsychologischer Sicht erläutern und weiterführende Perspektiven aufzeigen.

    Detaillierte Informationen zu der Veranstaltung können Sie dem Programm entnehmen.

    zur Detailansicht
  • Reichenauer Sommerschule - Tag 2
    19. September 2020
    09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

    ZfP Reichenau, Haus 20, Raum 112

    Prof. Dr. Wolfgang Spohn von der Universität Konstanz wird mit einer detaillierten Begriffskritik anhand des Begriffs Glauben aus Sicht der analytischen Philosophie die Grundlagen der Modellbildung infrage stellen.

    Detaillierte Informationen zu der Veranstaltung können Sie dem Programm entnehmen.

    zur Detailansicht
  • Festsaalkino "Die Goldfische"
    01. Oktober 2020
    19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

    ZfP Reichenau, Haus 1, Festsaal

    Oliver arbeitet hart für seinen Erfolg als Portfolio Manager. Aber als er sich auf dem Weg zu einem Termin die freie Gegenspur zur privaten Fastlane macht, rast er in einen verheerenden Crash. Diagnose: Querschnittlähmung. Drei Monate Reha sollen ihn auf ein Leben im Rollstuhl vorbereiten. Doch Oliver will möglichst schnell raus aus diesem „Behindertengefängnis“ mit schlechtem Internet.

    Auf der Suche nach dem stärksten WLAN-Signal lernt er eine schräge Behinderten-WG kennen, die „Goldfisch Gruppe“: Magda eine blinde Zynikerin mit derbem Humor, zwei Autisten, den 80ies-Pop-Fan Rainman und den stummen Michi mit Schutzhelm, Franzi, ein selbstbewusstes Mädchen mit Down-Syndrom sowie ihre zwei Betreuer Laura die nach dem Studium der Förderpädagogik ihren Traumjob in der Praxis richtig gut machen will und Eddy der das genaue Gegenteil ist: ein Heilerziehungspfleger, der seinen Job abgrundtief hasst.

    DE 2019 – 1Std. 51min. – Drama, Komödie - FSK ab 12

    Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind willkommen.

    Es sind die ausgehängten Corona-Bestimmungen zu beachten.
    Die Besucherzahl ist begrenzt. 

    zur Detailansicht
  • Filmvorführung "Systemsprenger"
    08. Oktober 2020
    20:00 Uhr bis 22:30 Uhr

    Radolfzell, Universum-Nostalgiekino e.V.

    Veranstaltung aus dem Programm zum Welttag für Seelische Gesundheit 2020

    Die neunjährige Benni (Helena Zengel) heißt eigentlich Bernadette, hasst es aber, wenn sie so genannt wird. Genauso wenig kann sie es leiden, zu immer neuen Pflegefamilien gesteckt zu werden, die sie daher absichtlich jedes Mal vergrault. Denn Benni will einfach nur bei ihrer Mutter Bianca (Lisa Hagmeister) leben. Die hat allerdings Angst vor ihrer Tochter und hat sie deswegen überhaupt erst abgegeben.

    Keine leichte Situation für das Jugendamt, die für Kinder wie Benni einen eigenen Begriff hat: Systemsprenger. Nachdem Benni praktisch jedes Programm, dass das System für Kinder wie sie bietet, durchlaufen hat, ist der Anti-Aggressionstrainer Micha (Albrecht Schuch) die letzte Hoffnung, der sonst eigentlich mit straffälligen Jugendlichen arbeitet. Micha fährt mit Benni für drei Wochen in die freie Natur, um sie intensiv pädagogisch zu betreuen. Kann er Benni von ihrer selbstzerstörerischen Kraft erlösen?

    FSK ab 12, 118 Min., 2019
    Eintritt: 6,00 €
    VVK: 5,00 € - über treffpunkt(at)zfp-reichenau.de 

    Im Anschluss an die Filmvorführung besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit Fachpersonen.
    Eine Online-Reservierung im Universum-Nostalgiekino ist erforderlich.

    Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen des Kinobetriebs: www.universum-radolfzell.de  

    zur Detailansicht
  • Filmvorführung "Die Krankheit der Dämonen"
    09. Oktober 2020
    19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

    Scala im Cinestar Konstanz

    Veranstaltung aus dem Programm zum Welttag für Seelische Gesundheit 2020

    Im westafrikanischen Burkina Faso hat es eine Bevölkerungsgruppe besonders schwer: Menschen, die an psychischen Krankheiten oder Epilepsie leiden, werden häufig aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Dass diese Menschen auf Hilfe angewiesen sind, kommt ihren Mitmenschen oft nicht in den Sinn. Im Gegenteil: Dämonen werden als Grund für das Leiden dieser Kranken angesehen, viele haben Angst, sich bei ihnen anzustecken.

    So vegetieren die Betroffenen oft vor sich hin, werden angekettet, geschlagen und leben ausgegrenzt am Rande der Dörfer. Pfarrer Guitanga und der Krankenpfleger Tindano gehören zu den wenigen Menschen, die sich dem hiesigen Glauben der Gesellschaft entgegenstellen und sich für ein Leben in Würde und Freiheit der psychisch Erkrankten einsetzen und ihnen eine medizinische Behandlung ermöglichen wollen.

    FSK ab 12, 82 Min., 2018
    Eintritt: 8,50 €
    VVK: 7,00 € - über treffpunkt(at)zfp-reichenau.de 

    Im Anschluss an die Filmvorführung besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit Fachpersonen.

    Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen des Kinobetriebs: www.cinestar.de  

    zur Detailansicht