Picture

Allgemeine Psychiatrie

In der Allgemeinpsychiatrie, Klinik für Allgemeinpsychiatrie 1, Klinik für Allgemeinpsychiatrie 2 und Klinik für Sozialpsychiatrie, werden erwachsene Menschen mit akut aufgetretenen seelischen Störungen behandelt. Überwiegend handelt es sich dabei um schizophrene, bipolare und depressive Störungen, Persönlichkeitsstörungen und akute Lebenskrisen. Die Allgemeinpsychiatrie umfasst etwa die Hälfte aller psychiatrischen Krankenhausbetten.
Eine Kernaufgabe der allgemeinpsychiatrischen Kliniken stellt die Behandlung von Patient*innen mit auch häufig chronisch verlaufenden Diagnosen aus dem schizophrenen Formenkreis dar. Aufgrund dieses oftmals komplexen Behandlungsbedarfs ist eine differenzierte, möglichst wohnortnahe moderne sozialpsychiatrische Infrastruktur von Bedeutung.
Stationäre, stationsäquivalente, teilstationäre und ambulante Behandlungsmöglichkeiten sind idealerweise so vernetzt, dass den unterschiedlichen und wechselnden Bedürfnissen der beschriebenen Patient*innengruppen entsprochen werden kann. Viele Menschen benötigen ein Hilfenetzwerk als Unterstützung und Förderung ihres alltäglichen Lebens; hierzu dienen die differenzierten Angebote auch der komplementären psychosozialen Dienste im Bereich Wohnen, Arbeiten, Tagesstruktur etc.